Wer die Wahl hat, hat die Qual:
So finden Sie die passende Welpengruppe - Teil 3

Ein Welpe zieht bei Ihnen ein, und nun suchen Sie nach einer passenden Welpengruppe für sich und Ihren Vierbeiner.

Ein Blick ins Internet und in diverse Hundezeitschriften verrät: das Angebot an "Welpenkursen", "Welpengruppen", "Welpenspielgruppen" usw., die meist vollmundig und oftmals mit viel Fachvokabular angepriesen werden, ist riesengroß. Genau so groß wie die Quantität an Angeboten ist jedoch auch die Qualität der Angebote.

So kann es sein, dass Sie eine Welpengruppe finden, in der Sie und Ihr Vierbeiner sich wohl fühlen und die sie beide optimal auf die nächsten gemeinsamen Jahre vorbereitet. Doch leider ist es auch nicht undenkbar, dass - trotz vermeintlichem Wohlfühlfaktor - die Welpengruppe ungeahnten Schaden anrichtet und zur Basis verschiedener Verhaltensauffälligkeiten wird.

Damit Sie eine fundierte Wahl treffen können, finden Sie in den folgenden Abschnitten einige Kriterien, wie Sie eine gute von einer schlechten Welpengruppe unterscheiden können.

Qualitätsmerkmal Nr. 3: Umgang mit Stress während der Kursstunde

In einem kompetent geführten Welpenkurs werden Sie nie folgenden Satz hören:
"Da muss er / sie jetzt halt einfach mal durch!"

Selbst wenn ein Welpenkurs noch so gut geplant ist, kann es vorkommen, dass ein Welpe in einer Situation Stress empfindet. Als Auslöser kann dabei bspw.

  • eine Übung
  • ein Umweltreiz
  • ein Mensch
  • ein Hund

in Frage kommen.

Wie nun aber damit umgehen, wenn es doch einmal zu einer deutlich stressgeladenen Situation kommt?

Ein fachlich fundiert arbeitender Trainer ...

  • ... hat das Ausdrucksverhalten der teilnehmenden Welpen stets im Blick
  • ... erkennt sofort, wenn ein Welpe Anzeichen von Stress zeigt
  • ... erkennt schnell, was der Auslöser für den Stress ist
  • ... handelt so, dass der Stress des Welpen innerhalb dieser oder der folgenden Kursstunden nachhaltig verringert wird
  • ... zeigt Ihnen als Hundehalter - ggf. im Rahmen einer Einzelstunde - was Ihren Welpen belastet und wie Sie Ihren Vierbeiner unterstützen können

Fazit Nr. 3: Stress gehört zum normalen Leben dazu, und so kann Stress auch im Welpenkurs vorkommen. In einer qualitativ hochwertigen Welpengruppe wird darauf eingegangen - individuell angemessen für den jeweiligen Welpen und den jeweiligen Welpenhalter -, damit jeder Welpe eine Chance hat, den Umgang mit stressigen Situationen zu lernen und zu einem entspannten und sicheren Hund heranzuwachsen.